….so das Finanzgericht Baden Württemberg in einem kürzlich entschiedenen Fall. Das ist auch sachlich begründet, denn insbesondere ein Fremgeschäftsführer ist einem Beschäftigungsverhältnis gemäß §§ 7 ff. SGB IV, so dass auch auf diesen die Regelungen zur Wertguthabenvereinbarung Anwendung finden. Dagegen spricht auch nicht die Rolle als Organ einer Gesellschaft, denn auch Organe benötigen u.U. auch einmal eine bezahlte Auszeit zur Pflege oder Weiterbildung oder Zeit, um einfach früher aus dem Berufsleben auszusteigen.

Wenn Sie mehr zum Thema wissen wollen, hier die Zusammenfassung des Urteils. Link Finanzgericht BW Entscheidung zu Gunsten Geschäftsführer

Gerne stehen wir Ihnen mit Rat und Tat bei der Umsetzung zur Seite.

Wichtig in diesem Kontext. Es besteht die Gefahr aufgrund eines in 2009 veröffentlichten Rundschreibens des Bundesministeriums der Finanzen, wonach Organe keine Zeitwertkonten führen dürfen, dass die Finanzverwaltung zunächst das Bruttosparen ablehnt. Wir unterstützen Sie in einem solchen Fall im Rahmen von Widerspruch und weiterem Verfahren. Denn auch Geschäftsführer und Geschäftsführerinnen sollten das Recht zum Aufbau bezahlter Zeit haben.

Kontakt an: info@netvisory.de mit der Bitte um Kontaktaufnahme.